Geschichte
Um die Herkunft des Silvaners ranken sich viele Legenden. Die ersten Reben wurden bereits 1659 im fränkischen Castell gepflanzt. Von dort trat er seinen Siegeszug in Deutschland an. Im Jahr 2009 wurde das 350-jährige Jubiläum der Silvanerrebe gefeiert. 

Bedeutung
Der Silvaner ist für Rheinhessen sehr bedeutsam. Er ist einer der wichtigsten klassischen Rebsorten in Rheinhessen. Die Anbaufläche beträgt fast 2.500 ha. Aber auch in Franken und der Pfalz ist der Silvaner beheimatet. In guten Jahren werden durchaus Spät- und Auslesequalitäten erreicht.

Geschmack
Unsere Silvaner sind leichte, jedoch vollmundige Weine. Eine zarte fruchtige Eleganz ist typisch für den Silvaner, er lässt den Boden dem er entstammt dezent im Geschmack anklingen. Die feine Säure wirkt bei vollreifen Silvanern rassig und duftig. 

Genuss
Der Silvaner ist klassischer Begleiter zu allen Spargelgerichten. Auch zu Fisch oder der typisch rheinhessischen-pfälzischen Küche mit leichten bis kräftigen Speisen ist er ein hervorragender Tropfen. Ideale Trinktemperatur ist ca. 10-12 Grad.
 

scrollbars